Ihr Kontakt zu uns:

WST-Rheinfelden (Baden) GmbH
Touristinfo
Karl-Fürstenberg-Straße 17
79618 Rheinfelden (Baden)

Tel. 07623 96687-20
info@tourismus-rheinfelden.de

Unterkunftsuche

Tipps in der Region

Naturschutzgebiet Hangwald und Saline Riburg

Überblick

Am Schweizer Rheinufer direkt nach dem Übergang des Kraftwerkes führt ein lauschiger, schmaler Fußweg durch den Hangwald, der als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Oben genießt man einem schönen Blick über das Kraftwerk und die Industrie, den Rhein und Schloss Beuggen bis auf die Höhen des Dinkelberges.


Hinter dem Hangwald versteckt sich die Fundgrube des weißen Goldes. Hier liegt die Saline Riburg, wo heute noch Salz aus den Tiefen gewonnen wird. Die markanten Salzlager Kuppelbauten "Saldome 1 & 2" sind von weither sichtbar - innen türmen sich riesige Berge von Salz. Die Saline Riburg sowie das Museum «Die Salzkammer» stehen nach vorheriger Vereinbarung zur Besichtigung offen und sind vor allem für Gruppen sehr zu empfehlen.


Wer weiter am Ufer entlang wandert in Richtung Altstadt Rheinfelden kommt vom Wald in eine Neubau Siedlung. Der Name der Neubau-Siedlung "Alte Siedlung" erinnert an die ehemalige Saline, die nach der Entdeckung der Salzlagerstätte Mitte des 19. Jahrhunderts hier eingerichtet wurde. Die rasante Entwicklung von Rheinfelden Schweiz zum Kurort mit heilenden Solewasser verdankt man den Salzfunden.



Wissenswertes

Weitere Infos zur Besichtung der Saline Riburg finden Sie auf der Homepage.



Bildergalerie:





Adresse + Kontakt:

Naturschutzgebiet Hangwald und Saline Riburg
Riburgerstrasse 1507
4310 Rheinfelden

Telefon:
+41 61 825 51 51

E-Mail:

Website:




Mehr erfahren ›